Gratulation dem Team Project für das erfolgreiche Abschneiden an der Downhill Schweizermeisterschaften.

Über das Wochenende vom 28.+29. Juli 2018 fanden in Schönried bei Gstaad die Downhill Schweizermeisterschaften statt. Während der Regen am Samstag die Trainingsläufe und den Seeding Run noch erschwerte, begünstigte der Sonnenschein am Sonntag die Finalläufe.  Die Fahrer vom Team Project konnten dabei schöne Erfolge feiern. Der Janosch Klaus erkämpfte sich den Junioren Schweizermeister-Titel und der Basil Weber wurde bei den Elite Vice-Schweizermeister (mit einem  Rückstand von 98 Hundertstel auf den Sieger Noel Niederberger). Der Felix Klee klassierte sich im 6. Rang und nur dem Myles Weber blieb eine gute Rangierung verwehrt, da er von einem technischen Problem ereilt wurde und sich somit im 29. Rang wieder fand. Der Team-Coach Thomas Weber platzierte sich auf dem 9. Rang bei den Pro Masters.

Herzliche Gratulation an Thomas Weber zum Downhill Europameister-Titel in der Kategorie Master 50.

Das Team Project weilte vom 6.-8. April 2018 in Lousã in Portugal, wo die diesjährige Downhill Europameisterschaft durchgeführt wurde. Die Elite-Team-Fahrer lieferten im Training und im Rennen gute Leistungen ab. Da die Zeitabstände aber sehr gering ausfielen, ist der 20. Rang von Basil Weber und gleichzeitig bester Schweizer ein sehr gutes Ergebnis und auch der 22. Rang von Felix Klee ist eine gute Ausbeute. Der Elitefahrer Myles Weber stürzte kurz vor dem Ziel und figuriert auf der Rangliste als „did not finish“. Dafür hatte der Team-Coach Thomas Weber einen ausgesprochen guten Tag und holte sich in der Kategorie „Master 50“ den Europameister-Titel. Herzliche Gratulation!

Herzliche Gratulation allen Vereins-Athleten für ihre guten Leistungen

Die Bike-Saison neigt sich langsam dem Ende zu und wir können auf einige erfolgreiche Leistungen der Vereins-Athleten zurück blicken. Das Downill-Team „Team Project“  (Basil Weber, Myles Weber, Janosch Klaus, Anna Newkirk, Moritz Bolliger, Felix Klee) inklusive dem Team-Coach Thomas Weber, trumpfte diese Saison mit über 30 Podestplätzen (1.-3. Rang), sowie zahlreichen Rangierungen in den Top-Ten auf. Bei der Schweizermeisterschaft in Wiriehorn, erkämpfte sich Basil Weber bei den Elite den Ehrenplatz und Felix Klee erreichte den 5. Rang und Myles Weber vermochte sich im guten 7. Rang zu platzieren. In der Kategorie U17 gewann der Janosch Klaus den Titel und Moritz Bolliger erzielte den 5. Rang. Die Anna Newkirk schwang in der Kategorien Open Women oben aus. Der Team-Chef Thomas Weber klassierte sich im 24. Rang. Das „Fighters“ 4Cross-Team erzielte ebenfalls gute Rangierungen, insbesondere Eddy Massow war eine Klasse für sich.
Er triumphierte bei 9 Rennen und gewann somit die Gesamtwertung der Kategorie U15. Bei der hartumkämpften Elite-Kategorie vermochte sich Yanik Pfister gut in Szene zu setzen und „fightete“ jeweils mit den Besten mit. Die Youngsters, Elijah Mongelli, Tim Schauf, Livio Hadorn und Domenico Tanzillo, schnupperten unter den Fittichen von Fourcross-Coach Peter Steiger, erste Wettkampfluft und kämpften erfolgreich mit. Die Svenja Wüthrich nimmt regelmässig an U23 Strassenrennen und Cyclecross Race teil und erzielt jeweils beachtliche Erfolge. Bei den Schweizermeisterschaften Strasse und Einzelzeitfahren, erreichte sie jeweils den guten 15. Rang. Resultate: iXS-SUI-Downhill-Cup Overall: Elite: 1. Rg. Basil Weber 4. Rg. Felix Klee 6. Rg. Myles Weber 88. Rg. Udo Pradler Pro U17 male: 1. Rg. Janosch Klaus 5. Rg. Moritz Bolliger Open Women: 1. Rg. Anna Newkirk Pro Masters: 24. Rg. Thomas Weber iXS-EUR-Downhill-Cup Overall: Elite: 7. Rg. Basil Weber 8. Rg. Felix Klee 32. Rg. Myles Weber Pro U17 male: 1. Rg. Janosch Klaus Open Women: 2. Rg. Anna Newkirk iXS-GER-Downhill-Cup Overall: Elite: 30. Rg. Basil Weber 77. Rg. Myles Weber Pro U17 male: 10. Rg. Janosch Klaus Open Women: 4. Rg. Anna Newkirk

Hier gehts zum Download

Herzliche Gratulation dem "Project Team" zur guten Downhill Saison.

Die Teamfahrer (Felix Klee, Basil Weber, Myles Weber, Janosch Klaus, Anna Newkirk, Moritz Bolliger) inklusive dem Team-Coach Thomas Weber, erreichten diese Saison einige Podestplätze und gute Rangierungen.

Insbesondere der Abschluss Wettkampf in Bellwald war äusserst erfolgreich.

Resultate:

Basil Weber 20. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Kranjsko Gora (SLO) 12. Rg. Elite iXS German Downhill Cup Willingen (GER) 1. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Morgins (SUI) 35. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Schladming (AUT) 38. Rg. Elite iXS German Downhill Cup Brandnertal (GER) 5. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Spicak (CZE) 37. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Les Deux Alpes (FRA) 5. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Wiriehorn (SUI) 28. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Leogang (AUT) 2. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Bellwald (SUI) 1. Rg. Elite Gesamtklassement iXS Swiss Downhill Cup 54. Rg. Elite Gesamtklassement iXS German Downhill Cup 10. Rg. Elite Gesamtklassement iXS European Downhill Cup 4. Rg. Standing Elite (iXS Swiss Downhill Cup, iXS German Downhill Cup, iXS European Downhill Cup) 10. Rg. Elite Downhill Schweizermeisterschaft in Schönried (BE) 23. Rg. Elite Downhill Europameisterschaft in Wesla (POL) Myles Weber 82. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Kranjsko Gora (SLO) DNS Elite iXS German Downhill Cup Willingen (GER) 14. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Morgins (SUI) 69. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Schladming (AUT) 22. Rg. Elite iXS German Downhill Cup Brandnertal (GER) 22. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Spicak (CZE) 40. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Les Deux Alpes (FRA) 22. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Wiriehorn (SUI) 49. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Leogang (AUT) 12. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Bellwald (SUI) 12. Rg. Elite Gesamtklassement iXS Swiss Downhill Cup 90. Rg. Elite Gesamtklassement iXS German Downhill Cup 33. Rg. Elite Gesamtklassement iXS European Downhill Cup 31. Rg. Standing Elite (iXS Swiss Downhill Cup, iXS German Downhill Cup, iXS European Downhill Cup) 12. Rg. Elite Downhill Schweizermeisterschaft in Schönried (BE) 41. Rg. Elite Downhill Europameisterschaft in Wesla (POL) Janosch Klaus 7. Open Junior Specialized-SRAM Enduro Series Treuchtlingen (GER) 6. Rg. U17 iXS European Downhill Cup Kranjsko Gora (SLO) 5. Rg. U17 iXS German Downhill Cup Willingen (GER) 5. Rg. U17 iXS Swiss Downhill Cup Morgins (SUI) 10. Rg. U17 iXS European Downhill Cup Schladming (AUT) DNS U17 iXS German Downhill Cup Brandnertal (GER) 11. Rg. U17 iXS European Downhill Cup Les Deux Alpes (FRA) 2. Rg. U17 iXS Swiss Downhill Cup Wiriehorn (SUI) DNF U17 iXS European Downhill Cup Leogang (AUT) 2. Rg. U17 iXS Swiss Downhill Cup Bellwald (SUI) 2. Rg. U17 Gesamtklassement iXS Swiss Downhill Cup ?. Rg. Pro Youth U17 male Gesamtklassement iXS German Downhill Cup 7. Rg. Pro Youth U17 male Gesamtklassement iXS European Downhill Cup 7. Rg. Standing Pro Youth U17 male (iXS Swiss Downhill Cup, iXS German Downhill Cup, iXS European Downhill Cup) 3. Rg. U17 Downhill Schweizermeisterschaft in Schönried (BE) Anna Newkirk 2. Rg. Pro Youth U17 female iXS European Downhill Cup Kranjsko Gora (SLO) 1. Rg. Pro Youth U17 female iXS German Downhill Cup Willingen (GER) DNS Open Women iXS Swiss Downhill Cup Morgins (SUI) 2. Rg. Pro Youth U17 female iXS European Downhill Cup Leogang (AUT) 2. Rg. Open Women iXS Swiss Downhill Cup Bellwald (SUI) 2. Rg. Open Women Gesamtklassement iXS Swiss Downhill Cup 3. Rg. Pro Youth U17 female Gesamtklassement iXS European Downhill Cup 1. Rg. Open Women Downhill Schweizermeisterschaft in Schönried (BE) Moritz Bolliger 29. Open Junior Specialized-SRAM Enduro Series Treuchtlingen (GER) 12. Rg. U17 iXS Swiss Downhill Cup Morgins (SUI) 18. Rg. U17 iXS German Downhill Cup Brandnertal (GER) 20. Rg. U17 Gesamtklassement iXS Swiss Downhill Cup 31. Rg. Pro Youth U17 male Gesamtklassement iXS German Downhill Cup DNS (Verletzt) U17 Downhill Schweizermeisterschaft in Schönried (BE) Thomas Weber 43. Pro Masters Specialized-SRAM Enduro Series Treuchtlingen (GER) 24. Rg. Masters iXS Swiss Downhill Cup Morgins (SUI) 12. Rg. Masters iXS German Downhill Cup Brandnertal (GER) 24. Rg. Masters iXS Swiss Downhill Cup Bellwald (SUI) ?. Rg. Pro Masters Gesamtklassement iXS Swiss Downhill Cup 36. Rg. Pro Masters Gesamtklassement iXS German Downhill Cup 87. Rg. Standing Pro Masters (iXS Swiss Downhill Cup, iXS German Downhill Cup, iXS European Downhill Cup) DNS (Verletzt) Masters Downhill Schweizermeisterschaft in Schönried (BE) Felix Klee 12. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Kranjsko Gora (SLO) 10. Rg. Elite iXS German Downhill Cup Willingen (GER) 26. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Morgins (SUI) 20. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Schladming (AUT) 8. Rg. Elite iXS German Downhill Cup Brandnertal (GER) 10. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Spicak (CZE) 21. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Les Deux Alpes (FRA) 2. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Wiriehorn (SUI) 14. Rg. Elite iXS European Downhill Cup Leogang (AUT) 11. Rg. Elite iXS Swiss Downhill Cup Bellwald (SUI) 3. Rg. Elite Gesamtklassement iXS Swiss Downhill Cup 46. Rg. Elite Gesamtklassement iXS German Downhill Cup 13. Rg. Elite Gesamtklassement iXS European Downhill Cup 8. Rg. Standing Elite (iXS Swiss Downhill Cup, iXS German Downhill Cup, iXS European Downhill Cup) 5. Rg. Elite Downhill Schweizermeisterschaft in Schönried (BE) 17. Rg. Elite Downhill Europameisterschaft in Wesla (POL)

4X-Cup Winterthur - 08.05.2016

Auch dieses Jahr führen wir wieder einen 4-Cross-Event durch in Winterthur. Bitte tragt euch das Datum bereits jetzt ein. Es würde uns freuen viele Fahrer und Helfer an diesem Weekend auf dem Rennplatz anzutreffen. 

4X-Cup Winterthur - 17.05.2015

Auch dieses Jahr führen wir wieder einen 4-Cross-Event durch in Winterthur. Bitte tragt euch das Datum bereits jetzt ein. Es würde uns freuen viele Fahrer und Helfer an diesem Weekend auf dem Rennplatz anzutreffen. 

BMX-Training startet wieder...

Ab sofort startet jeweils am Montag Abend das BMX-Training in Dättnau/Winterthur. Bei Fragen wendet euch jeweils an Peter Steiger oder Thomas Weber.

Herzliche Gratulation an Tatjana Ruf zu ihrem Sieg beim "Haute Route Alps"

Die Langdistanz Spezialistin Tatjana Ruf beteiligte sich vom 17. bis 24. August 2013 am Rennvelo Mehretappenrennen "Haute Route Alps" (www.hauteroutealps.org).

Das 7-tägige Etappenrennen führte von Genf über die legendären Tour de France Alpenpässe nach Nizza, über insgesamt 866 Kilometer und 21'000 Höhenmeter.

1. Etappe: Genève - Megève, 153 km/3300 Hm
2. Etappe: Megève - Val d'Isère, 111 km/3500 Hm
3. Etappe: Val d'Isère - Serre Chevalier, 164 km/3400 Hm
4. Etappe: Serre Chevalier - Pra Loup, 119 km/3000 Hm
5. Etappe: Jausiers - Cime de la Bonette, 23 km/1562 Hm (Einzelzeitfahren)
6. Etappe: Pra Loup - Auron, 143 km/3800 Hm
7. Etappe: Auron - Nizza, 169 km/2900 Hm

An diesem Wettkampf nahmen 600 Teilnehmer aus 35 verschiedenen Länder teil.

Die Tatjana konnte bereits nach der ersten Etappe das Leader-Trikot bei den Damen überstreifen. Das gelbe Leader-Trikot beflügelte die Tatjana, sodass sie auch alle darauf folgenden Tages-Etappen für sich zu entscheiden vermochte. Somit durfte sie sich in Nizza als Gesamtsiegerin der Damen feiern lassen.

Ein detaillierter Erlebnisbericht kann auf Tatjana's Homepage www.tatjana-ruf.jimdo.com nachgelesen werden.

Züri-Metzgete

Am Sonntag den 11. August 2013 starteten über  1000 Rennfahrer in verschiedenen Kategorien bei der 99. Austragung der "Züri-Metzgete" durch das Zürcher Unterland.

Die grossen Herausforderungen auf der 53 Kilometer Runde mit 626 Höhenmetern, waren die beiden "Berge" Siglisdorfer-Höhe und Regensberger. Bei der so genannten "Volksmetzgete" konnten die Pedaleure zwischen 1 bis 3 Runden auswählen, mit den Bezeichnungen Hobby (1 Rd.), Racer (2 Rd.) und Speed (3 Rd.).
Der Kari nahm die 3 Runden-Strecke unter die Räder was eine Gesamtdistanz von 159 Kilometer und  1887 Höhenmeter ergab. Da die Speed-Fahrer zusammen mit den stärksten Race-Fahrer im Block A starteten, wurde von Anfang an ein hohes Tempo vorgelegt. Die Nervosität im Feld war merklich spürbar, indem ständig Attacken gefahren wurden und dann die vereitelten Fluchtversuche brüske Bremsmanöver nach sich zogen. So war es nicht erstaunlich, dass ständig Stürze zu verzeichnen waren und auf der ersten Runde auch ein Massensturz resultierte.

Im Aufstieg zu Siglisdorfer-Höhe mit 14 Steigungsprozenten, splittet sich das grosse Starterfeld in kleinere Gruppen auf. Der Kari musste im Aufstieg die Spitzenfahrer  ziehen lassen und fand Unterschlupf in der Verfolgergruppe. Im Regensberger-Aufstieg stiessen dann die Spitzenfahrer des "B-Feldes" zur Verfolgergruppe hinzu, sodass sich in der Folge ein 25-köpfiges Verfolgerfeld  bildete und man so im Windschattensog ein hohes Tempo fahren konnte.

In den Aufstiegen der zweiten Runde,  liessen einige Fahrer abreissen und so entstanden verschiedene Lücken, sodass sich das Verfolgerfeld in kleinere Grüppchen aufteilte, wobei Kari weiterhin vorne mitzuhalten vermochte.

Während der zweiten Zieldurchfahrt beendeten die "Racer" ihr Rennen und so begab sich Kari in Begleitung eines Mitstreiters auf die dritte Runde. Im Zeitfahrer-Stiel hielt man das Tempo hoch und holte im Verlauf der Runde vereinzelte zurückgefallene Fahrer ein, welche sich dann zu einem "Gruppetto" zusammen schlossen.

Da man während dem Rennen die Rangpositionen nicht kannte, blieb man nach der Zieleinfahrt im Ungewissen, welchen Rang man herausgefahren hatte. So wartete Kari zusammen mit Päde, gespannt auf die Siegerehrung. Die Überraschung war gross, als in der Senioren-Kategorie Kari's Name als Sieger verkündet wurde.

Da der Zweit- und Drittplatzierte nicht mehr anwesend waren (wahrscheinlich weil sich die Siegerehrung ziemlich verzögerte), durfte Kari zusammen mit der Siegerin der Damenkategorie und der Ehrendame, sowie Franco Marvulli auf dem Podest für die Fotografen posieren.

Der Patrick startete beim "Racer" Rennen und fand Unterschlupf in ausgeglichenen Gruppierungen. Die kräftezerrenden Aufstiege vermochten ihn jedoch zu fordern, sodass er im Ziel "Fix und Foxi" war !

Erstaunlicherweise beendete etliche Teilnehmer das Rennen vorzeitig, was beweist, dass die Strecke und das hohe Tempo die Fahrer zu fordern und zu selektieren vermochte.

Verschiebung Clubrennens BMX - neu Montag 15.04.2013

In Anbetracht der ungewissen Witterung und des aufgeweichten Terrains, haben wir beschlossen, das Clubrennen um eine Woche zu verschieben. Somit werden wir das Clubrennen am Montag den 15. April 2013 durchführen. Der Besammlungsort ist um 18:00 Uhr auf der BMX-Bahn Dättnau/Winterthur.

Rennkalender Swiss 4Cross Cup 2013

Mit insgesamt 7 Rennen sticht der Swiss 4Cross Cup in der Saison 2013 heraus: als wichtigste Neuerung geht eine engere Zusammenarbeit mit dem Süddeutschen 4Cross Cup (Sixpack-Racing 4CrossCup) hervor, welcher vor allem mit Rennanlässen im süddeutschen Raum rund um Stuttgart vertreten ist. Nach dem UCI-Weltcupstopp für die Mountainbikedisziplin 4Cross glaubten einige bereits an den Untergang der gesamten Szene. Zu spüren war in den Nationalen Rennserien jedoch kaum etwas - im Gegenteil sogar, der Swiss 4Cross Cup konnte sich mit deutlich gestiegenen Teilnehmerzahlen bemerkbar machen. Round #1 20. April Homberg (SUI) Dual Eliminator
Round #2 12. Mai Waldshut (GER) 4Cross
Round #3 26. Mai Winterthur (SUI) 4Cross
Round #4 30. Juni Baltersweil (GER) Dual Slalom
Round #5 10. August Leibstadt (SUI) 4Cross
Round #6 15. September Laufenburg (GER) 4Cross
Round #7 6. Oktober Wolfach (GER) 4Cross

Herzliche Gratulation an Tatjana Ruf zu ihrem Erfolg an der Tortour.

Über das Wochenende vom 16. – 18. August 2012, fand das Langdistanzrennen die so genannte Tortour statt (www.tortour.ch).  Die Tortour ist das erste mehrtägige Non-Stop-Radrennen in der Schweiz.  Es gab verschiedene Kategorien: Einzelfahrer, 2-er, 4-er und 6-er Teams. Das Rennen verlief während Tag und Nacht und war eine grosse Herausforderung für Fahrer und Betreuer. Der Start erfolgte am Freitagmorgen um 02:00 Uhr in Neuhausen am Rheinfall und die Strecke führte über rund 1000 Kilometer und 13‘000 Höhenmeter rund um die Schweiz wieder zurück an den Rheinfall.
Die letztjährige Siegerin Tatjana startete wiederum als Single-Athletin zu dieser Tour.
Die brütenden Hitze erschwerte die Strapazen zusätzlich und mit der RAAM (Race Across America) Siegerin 2012 Trix Zgraggen hatte die Tatjana eine starke Konkurrentin. Jedoch die Tatjana trotzte allem Ungemach und erreichte nach 1 Tag 18 Std 39 Min mit einer neuen Bestzeit als überragende Siegerin das Ziel.
Herzliche Gratulation der Tortour Siegerin Tatjana Ruf.

Starke Leistungen der Clubmitglieder an der Downhill Schweizermeisterschaften

Über das Wochenende vom 18./19. August 2012 fanden im Rahmen des iXS-Swiss-Downhill-Cup die Downhill Schweizermeisterschaften statt.
Die permanente Strecke am Wiriehorn im Diemtigtal war der Schauplatz für den Kampf um die begehrten Titel.
In Abwesenheit der Titelverteidiger Nick Beer (Vorbereitung in Kanada auf die Weltmeisterschaft) und Emilie Siegenthaler (gebrochenes Schlüsselbein), war der Weg frei für andere Akteure.
Bei den Elite Women hatte die Favoritin Miriam Ruchti (SC-Intense) bereits im Seeding Run angedeutet, dass ihr die Strecke liegt.
Im Hauptrennen sicherte sich die einer guten Form erfreuenden Miriam den Titel vor Martina Brühlmann und Alba Wunderlin.
Herzliche Gratulation an Miriam Ruchti zu ihrem Downhill Schweizermeister Titel.
Bei den Elite Men siegte etwas unerwartet Lars Payer (im Seeding Run drittschnellste Zeit) und verweist den Favorit Ludovic May und Lutz Weber (Qualifikationsschnellster) auf die weiteren Podestplätze.
Der ehemalige Weltcup-Downhiller, sowie X-facher Schweizermeister und heutige Scott-Teammanager Claudio Caluori wagte sich wieder einmal zu einer Teilnahme. Obschon er den grössten Trainingsrückstand aller Teilnehmer aufwies, erreichte er zur Überraschung den ausgezeichneten vierten Rang.
Der Roman Roschi (SC-Intense) welcher sich während der Saison mit diversen Verletzungen herum plagen musste, vermochte sich auf dem 11. Rang zu platzieren.
In der Junioren-Kategorie, sicherte sich Jonas Bernet (ewz mountainbiketeam loop) mit einer starken Leistung den dritten Podestrang.
Mit den gefahrenen Zeiten hätten sich die drei Erstplatzierten in der Elite Men Kategorie unter den Top 5 platziert.
In der U17 Kategorie vermochte der Nachwuchsfahrer Myles Weber (Team Project) sich die Bronce-Medaille zu erkämpfen.



Rangliste:
Elite Men: 1. Lars Peyer, 2. Ludovic May, 3. Lutz Weber, 4. Claudio Caluori (Scott 11), 11. Roman Roschi (SC-Intense), 29. Fabian Pfister (ewz mountainbiketeam loop), 31. Balz Weber (Team Project).
Elite Woman: 1. Miriam Ruchti (SC-Intense), 2. Martina Brühlmann, 3. Alba Wunderlin, 9. Linda Morgenthaler (V-Sport.ch)
Masters: 1. Christian Greub, 2. Thomas Ryser, 3. Andreas Steffen, DNF (did not finish) Thomas Weber (Team Project)
Junioren: 1. Maxime Chapuis, 2. Noel Niederberger, 3. Jonas Bernet (ewz mountainbiketeam loop), 11. Alex Hinnen (ewz mountainbiketeam loop), 14. Lukas Aeschlimann (ewz mountainbiketeam loop)
U17: 1. Mike Schär, 2. Nicola Friedli, 3. Myles Weber (Team Project), DNF Marco D'Oro



iXS Swiss Downhill Cup
Beim sonntäglichen iXS-Downhill-Cup Lauf lieferten sich die Akteure in den verschiedenen Kategorien bei heissen Temperaturen spannende Rennen.
Beim iXS-Downhill-Cup starten die Junioren zusammen mit den Elite Men und figurieren somit auf einer Gesamtrangliste. Die Siegerehrungen werden jedoch pro Kategorie zelebriert.
Die Club-Mitglieder schlugen sich während diesem Event mit unterschiedlichen Erfolgserlebnissen, wobei einige von der "Defekt-Hexe" heimgesucht wurden.
In der Elite Women Klasse, wurde die Miriam Ruchti ihrer Rolle als frisch gekührte Schweizer Meisterin gerecht und sicherte sich mit der Bestzeit den Sieg.
In der U17 Kategorie, wiederholten sich die Ergebnisse vom Vortag und so stand wiederum Myles Weber als Drittplazierter auf dem Podest.


Resultate:
Elite Men + Junioren: 1. Joshua Button (AUS), 2. Lutz Weber (SUI), 3. Florent Payet (FRA), 13. (5. Junior) Jonas Bernet (ewz mountainbiketeam loop), 18. Roman Roschi (SC-Intense), 82. Fabian Pfister (ewz mountainbiketeam loop), 84. Balz Weber (Team Project), DNS (did not start) Alex Hinnen (ewz mountainbiketeam loop), DNS Lukas Aeschlimann (ewz mountainbiketeam loop).
Elite Woman: 1. Miriam Ruchti (SUI), 2. Géraldine Fink (SUI), 3. Sarah Atkin (NZL)
Masters: 1. Thomas Ryser, 2. Andreas Steffen, 3. Marcel Waldmann, 5. Thomas Weber (Team Project)
Women: 1. Nicole Zürcher, 2. Livia Ruf, 3. Sarah Hänggi, 4. Linda Morgenthaler (V-Sport.ch)
U17: 1. Mike Schär, 2. Nicola Friedli, 3. Myles Weber (Team Project), 14. Marco D'Oro

Herzliche Gratulation an Adrian Weiss zu seinem Schweizermeistertitel im 4Cross

Über das Wochenende vom 3.-5. August 2012, wurde im Rahmen des Mountainbike Festival in Leibstadt, am Freitagabend die Schweizermeisterschaft im 4Cross durchgeführt.  Einige Clubmitglieder von den Teams Loop und Fighters, sowie Scott 11, beteiligten sich an diesem Event. Auf der letztjährig eingeweihten anspruchsvollen  4Cross-Anlage, boten die Akteure spannende Wettkämpfe. Im späteren Nachmittag, nach den Trainingsläufen, erfolgte die Qualifikation welche als Einzelzeitfahren durchgeführt wurde. Anhand des erstellten Tableau, wurden die Paarungen für die Finalläufe zusammen gestellt. Jeweils 4 Fahrer starteten zusammen und kämpften um die zwei Spitzenpositionen, welche sie in die nächste Runde brachte. In der Junioren-Kategorie wurde den Clübler unverblümt vermittelt, dass es in dieser Disziplin, neben der Bike-Beherrschung und Mut auch noch etwas Glück braucht. So wurden einige aussichtsreiche Positionen bis ins Ziel wieder preisgegeben. In der Elite-Kategorie, wo Athleten mit Weltcup-Erfahrung vertreten waren, kristallisierten sich die Topfahrer schnell einmal heraus. Der im Dienste des Scott 11 Team stehende Fahrer Adrian Weiss, wählte im Finallauf in der Startkurve die äussere Anliegerlinie, wo hingegen seine Kontrahenten sich in der engen Innenkurve behinderten und katapultierte sich damit an die Spitze, welche er mit den Pro-Line Sprüngen (10 Meter Gaps) bis ins Ziel zu verteidigen wusste.  Der Routinier Adrian Weiss behauptete sich so gegen die Jugendliche Ungestümtheit von Simon Waldburger und Noel Niederberger. Die Siegerehrungs-Zeremonie beim Festgelände wurde von den Fahrern und Zuschauer gebührend gefeiert.

Halbzeit im Swiss 4Cross Cup

Der Swiss 4Cross Cup läutete am vergangenen Samstag mit dem Dualeliminator Rennen in Zunzgen die Halbzeit der aktuellen Rennsaison ein. Letztes Jahr wurde das Rennen auf der ältesten Dual Strecke der Schweiz wieder ins Leben gerufen und war auch auf Anhieb das Teilnehmerstärkste Rennen im Kalender.

Denn detailieren Rennbericht und das Video findet Ihr unter www.4cross.ch

Swiss 4X-Cup Winterthur - Helfer gesucht!

Helfer gesucht !

Alle die es noch nicht wissen, möchte ich darauf hinweisen, dass am Sonntag
den 13. Mai 2012 der Veloclub im Rahmen des so genannten Swiss 4Cross-Cup auf der BMX-Bahn in Dättnau bei Winterthur nun zum 8. Mal durchführt.

Gewillte Helferinnen und Helfer dürfen sich gerne bei Peter Steiger (OK-Präsident) melden um Ihre Unterstüzung anzumelden.

Offizielle Auschreibung

Herzliche Gratulation der «Tortour» Siegerin Tatjana Ruf

Über das Wochenende vom 11. bis 14. August 2011, fand das Langdistanzrennen die «Tortour» statt (http://www.tortour.ch).  Die «Tortour» ist das erste mehrtägige Non-Stop-Radrennen in der Schweiz.  Es gab verschiedene Kategorien: Einzelfahrer, 2-er, 4-er und 6-er Teams. Das Rennen verlief während Tag und Nacht und war eine grosse Herausforderung für Fahrer und Betreuer. Der Start erfolgte in Neuhausen am Rheinfall und die Strecke führte über rund 1000 Kilometer und 13000 Höhenmeter rund um die Schweiz wieder zurück an den Rheinfall. Tatjana startete als Single-Athletin zu dieser Tour und erreichte nach 46 Stunden als Siegerin das Ziel.

4Cross-Event auf der BMX-Bahn Dättnau am Sonntag den 19. Juni 2011

Hallo zusammen !

Alle die es noch nicht wissen, möchte ich darauf hinweisen, dass am Sonntag
den 19. Juni 2011 der Veloclub (OK-Präsident Peter Steiger) im Rahmen des so genannten GoEasy 4Cross-Cup auf der BMX-Bahn in Dättnau bei Winterthur das erste Rennen dieses mit 7 Rennen umfassenden Cups durchführt.

Wir hoffen natürlich, dass etliche Mitglieder trotz der Distanz (15 Minuten
Auto-Fahrzeit von Wallisellen), dem Anlass einen Besuch abstatten und die teilnehmenden Clubmitglieder bei ihren Läufen lautstark unterstützen. Ausserdem wäre es auch schön, wenn sich der eine oder andere Fighters entscheiden würde, daran teilzunehmen. Anmelden kann man sich am Renntag vor Ort.

Für diejenigen Mitglieder welche nicht selber mitmachen möchten, ist es
Ehrensache, dass sie als Zuschauer die Clubkameraden unterstützen kommen und der Festwirtschaft einen Besuch abstatten. Die Festwirtschaft-Crew wäre auch dankbar, wenn einige Clubmitglieder einen Kuchen mitbringen würden.

Programm
Sonntag:
08:30 - 09:30 Anmeldung
08:30 - 10:30 Training
10:45 - 12:00 Qualifikations-Läufe
13:15 - 15:00 Final-Läufe
15:30 Siegerehrung + Preisverteilung

Nähere Infos unter
www.4cross.ch

8. CM-Lauf Cross Country Optikon Heuligrueb verschoben

Das Clubrennen von heute in der Heuligrueb bei Opfikon wird wegen schlechtem Wetter auf Dienstag, 7.Juni 2011 um 18:00 Uhr verschoben.

4.CM Lauf auf BMX-Bahn Winterthur verschoben

Das Clubrennen von heute auf der BMX-Bahn Winterthur wird wegen schlechtem Wetter / grossen Pfützen auf der Piste auf Montag, 18.04.2011 um 18:00 Uhr verschoben.

3.CM Lauf in "Wüste Stettbach" verschoben

Das Clubrennen von heute Samstag 19.März 2011 in der "Wüste" Stettbach wird wegen extremem Morast und unfahrbarer Piste auf den Dienstag, 22. März 2011 um 18:00 Uhr verschoben.

Clubmeisterschaft 2011

Am letzten Donnerstag fand der Konditionstest im Alpenschulhaus statt. Er wurde klar von Kari Hipp gewonnen. Die Termine für die nächsten 3 Clubrennen sind bekannt.
Sobald das Jahresprogramm bekannt ist, werden die restlichen Termine veröffentlicht.

Die Organisation wird neu durch Patrick Wegmann und Patrick Bryner durchgeführt. Bei Fragen stehen Sie gerne zur Verfügung.

Clubmeisterschaft - Neue Termine für die letzten Rennen

Ich möchte euch noch darauf hinweisen, dass es hinsichtlich der Clubmeisterschaftsdaten noch Verschiebungen gibt.

14. Disziplin: Trial-Parcours, Samstag den 23.10.2010 (anstatt 30.10.)
15. Disziplin: Geschicklichkeitsparcours, Samstag den 13.11.2010 (wie bisher)
16. Disziplin: Technik Mehrkampf, Samstag den 11.12.2010 (anstatt 4.12.)

Ich habe entschlossen, die letzte Disziplin der Clubmeisterschaft auf den Samstag den 11. Dezember zu verschieben und anschliessend einen kleinen „Chlaus-Höck“ (aber ohne Samichläuse) zu organisieren. Beim grillieren und schlemmen kann man dann beim gemütlichen Beisammensein über die verflossene und kommende Saison sinnieren.

Erfolgreiche Clubfahrer an den Schweizermeisterschaften in den Gravity-Disziplinen

Über das verlängerte Wochenende vom 16. - 19. September 2010 fanden die Mountainbike Schweizer-Meisterschaften in den Disziplinen Downhill und Fourcross in Zermatt statt. Der RVRW als versierter Organisator von Radveranstaltungen, unterstützte mit einigen Mitgliedern den Veranstalter Bergbahnen Zermatt AG und attestierten dem Zermatter OK-Chef Reto Wyss in der Organisation und der Durchführung dieses Events. Inmitten der schönen Walliser Bergwelt, wurde im Rahmen der Schweizermeisterschaften auch gleichzeitig ein Lauf des "iXS-Downhillcup" und des "GoEasy 4Crosscup" ausgetragen. Die Schweizermeisterschafts-Rangliste wurde dann anhand der Resultate des iXS-Laufes erstellt. Hier geht's zum ganzen Bericht

Roger Walder - Junioren Europameister

Roger Walder ist Junioren Europameister im Biken An den Mountainbike Europameisterschaften (6.-9.7.10) im israelischen Haifa, holten die Schweizer fünf Goldmedaillen, sowie zwei silberne und eine bronzene Auszeichnung. Das Clubmitglied Roger Walder sicherte sich im Cross-Country Rennen der Junioren die Goldmedaille. Der Roger setzte sich bereits im frühen Rennverlauf mit zwei weiteren Fahrern vom Felde ab. Er musste dann aber zwischenzeitlich einen Konkurrenten ziehen lassen. In der brütenden Hitze hatte Roger aber seine Kräfte richtig eingeteilt und er vermochte gegen Ende des Rennens den Rückstand von einer Minute wieder wett zu machen. Beim Überholmanöver verkeilten sich dann die etwas zu nahe aneinander geratenen Kontrahenten und kamen zu Fall. Jedoch ohne Folgen stiegen sie wieder auf's Bike und Roger fuhr entfesselt dem Europameistertitel entgegen. Bereits am Vortag gewann Roger mit den weiteren Teamfahrern Thomas Litscher, Katrin Leumann und Ralpf Näf die Team-Relay Goldmedaille. Herzliche Gratulation zum Doppel-Europameister Titel.   Roger Walder gewinnt auch die Junioren Schweizermeisterschaft Am Sonntag den 18. Juli 2010, fanden im aargauischen Gränichen die Mountainbike Schweizermeisterschaften im Cross-Country statt. Die anforderungsreiche Strecke mit den vielen technischen Passagen, forderte den Teilnehmern alles ab. Der Roger Walder sicherte sich den Junioren Schweizermeistertitel mit einer eindrücklichen Solofahrt. Herzliche Gratulation zum Schweizermeister Titel.

Neue Homepage online

Nach mehreren Nacht- und Wochenendstunden ist es nun endlich soweit. Die Homepage erstrahlt in einem neuen Glanz. Anregungen dürfen gerne jederzeit angebracht werden.

Zudem empfehle ich euch die neue Homepage mit dem Firefox oder Safari anzuschauen, da im Internet Explorer die Formatierung nicht einwandfrei dargestellt wird.